S1 TITAN

Das S1 TITAN gehört zu den leichtesten (1,44 kg inklusive Batterie) röhrenbasierten mobilen RFA-Analysatoren, die heute auf dem Markt erhältlich sind. Schnelle Analysegeschwindigkeit und außergewöhnliche Genauigkeit sind die beiden Schlüsselattribute, die das S1 TITAN auszeichnen.
Zu weiteren innovativen Merkmalen zählen ein integriertes Touchscreen-Farbdisplay, eine 50-kV-Röntgenröhre, SMART® Grade-Timing, die optimierte Röntengeometrie SharpBeam®, der Siliziumdriftdetektor X-Flash® und ein extrem robustes Gehäuse, das gegen feuchte und staubige Umgebungen abgedichtet ist.
Die S1 TITAN-Serie ist in drei Konfigurationen erhältlich: S1 TITANLE, S1 TITANSE und S1 TITANSP. In allen drei Konfigurationen wird die SharpBeam®-Technologie von Bruker verwendet. Sowohl im S1 TITANLE- als auch im S1 TITANSE-System kommt der innovative Siliziumdriftdetektor (SDD) X-Flash® von Bruker zum Einsatz, der unglaublich kurze Analysezeiten ermöglicht. Das S1 TITANSP ist mit einem geldsparenden SiPIN-Detektor ausgerüstet. Darüber hinaus kann das S1 TITAN mit Kalibrierungen konfiguriert werden, die für eine Vielzahl von Probenwerkstoffen einschließlich eines breiten Spektrums von Legierungen, verschiedener Bergbau- und Umweltproben sowie restriktierter Werkstoffe optimiert sind.

Mit der SharpBeam®-Technologie des S1 TITAN, für die ein Patent angemeldet wurde, wird die Detektor- und Röhrengeometrie optimiert. Diese optimierte Geometrie hat viele erstrebenswerte Auswirkungen, unter anderem
– wird der Leistungsbedarf verringert
– wird das Gewicht verringert
– wird die Messgenauigkeit verbessert
– werden die Nachweisgrenzen verbessert
– wird die Batterielebensdauer erhöht

Vorteile des S1 TITAN auf einen Blick
– Verfügbare Kalibrierungen: Legierung, Gold und Edelmetalle, Massengut (Elektroschrott und Katalysatoren), Boden, Bergbau, restriktierte Werkstoffe und kundenspezifisch
– Überragende Siliziumdriftdetektortechnologie X-Flash®
– Überragende Zählraten und Auflösung (im Vergleich zu Vorgängergenerationen von SiPIN-Instrumenten)
– Schneller als Vorgängergenerationen
– Geringere Nachweisgrenzen
– Einfache Analyse von leichten Elementen wie Magnesium, Aluminium und Silizium, ohne dass Vakuum oder Heliumatmosphäre erforderlich ist (nur S1 TITANLE)

Ihr Partner in Fragen der Qualitätskontrolle